Auf dieser Seite werden lediglich die 10 neuesten Blogeinträge angezeigt. Ältere Einträge können über das Archiv auf der rechten Seite dieses Blogs aufgerufen werden.

Bald geht es los

Dienstag, 27.08.2013

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.

Horrortrip Flugzeug

Mittwoch, 25.09.2013
Um 8:45 am Sonntag, 22.8. ging es in Berlin los. Nach Frankfurt einglück nur eine Stunde, danach ging allerdings schon der Horrortrip los. Nach langen 5 std warten saß ich im flieger nach dubai, neben einer chinesin die den gesamten flug 10 cm highheels anhatte und ein knappes kleidchen. (Was bei den chinesen los?! :O) Nach 5 std war ich dann in dubai (nachts 34 grad...viel zu warm!) und durfte natürlich mal wieder (diesmal NUR 2 std) warten und hab mich in der duty-free shopping mall (!!) vergnügt. Es wimmelte wie irgendwie überall auf der welt nur von Chinesen mit gucci shoppingbags. Aber nach kurzer zeit war auch das chinesen beobachten langweilig und ich spielte: such die anderen deutschen backpacker, was sich nicht allzu schwer gestaltete, weil übermüdete deutsch aussehende jugendliche mit jogginghose und Rucksack schnell zu finden waren. Ca 7 sind den kompletten flug mit mir geflogen. Dann ging es weiter 6 std nach guala lumpur z auftanken. Langsam bekam ich ziemlichen hunger , denn trotz emirayes war das flugzeugessen echt mies!!!!!! Den flug habe ich zum glück komplett verpennt. In Guala... einmal schnell raus und wieder rein und weiter nach melburne 8 std

Fortsetzung

Mittwoch, 25.09.2013
20130925-202542.jpg

20130925-202353.jpg

20130925-202232.jpg

( die 2. Texthälfte wurde eiskalt weggelassen -.-)
Fortsetzung: In melburen erwarteten mich dann um 1h nachts 6 beschissene stunden wartezeit. Nachdem ich 3 mal durch den transitbereich gelatscht war, hab ich mich mal zu den anderen deutschen gesellt und langeweile konversation betrieben :P wie sich raustellte waren die echt cool und wir schlugen uns die zeit gemeinsam um die ohren. Weiter gings um 7:00 im A380 (die dinger sind echt verdammt groß und geil!) 4 std nach auckland. Endlich daa! Mit den anderen gings dann problemlos zum visum vorzeigen und danach nicht ganz so problemlos zum zoll...hie darf man absolut nichts einführen, nicht mal einen kieselstein oder grashalm. Das kratzen sie alles von den schuhen haha, so auch bei mir. Der rucksack wurde auseinander genommen und zum vorschein kamen die nicht ganz sauberen reitschuhe haha. Oh oh aber dann verschwand die zolltrulla und kam 20 min mit super sauberen schuhen wieder :D Dann gings endlich raus. Die anderen wurden von einem inder und einem mann mit weißem rauschebart abeholt und ich fuhr mit einer anderen aufgegabelten deutschen mit dem bus z hostel. Davor noch schnell ne sim karte klar gemacht (lebensnotwenig ;) ) Dann noch mit gefühlt 100 kg gepäck im strömenden regen zum hostel geiirt. Die nächsten 16 std wurden geschlafen, denn die super klimaanlage im flugzeug hat doch gut krank gemacht -.-
Somit hatte ich den horrortripp zum anderen ende der welt überstanden..aber das mache ich so schnell nicht nochmal!!
Jetzt erstmal bisschen in auckland gammeln ;)

Die ersten Erlebnisse..

Freitag, 04.10.2013
Welcome back :)
Über eine woche bin ich jetzt schon hier im schönen Nz. Leider hab ich die gesamte erste woche im "super schönen auckland" verbracht. Wenn es dann schön wäre..pustekuchen. In meinem hostel trieben sich mehr als genug komische leute rum, um schnellst möglich wieder abzureisen. Als mir nach 6 tagen der maori mit dem tattoo im gesicht, 2 strainge schottländer (die ich nicht mal im ansatz verstanden habe!), meine zimmernachberin die aus einem fragwürdigen land kam und von morgens um 8- 21 nicht da war und ein typ mit einer mega lauten monstalache zu viel wurden, zog ich zu hannah und steffen auf den fußboden. Die beiden waren mittlerweile auch eingetrudelt :D wir hatten ein paar lustige abende mit nudeln mit tomatenmark -.- und 1000 mal besseren chinanudeln :D sonst waren wir noch shoppen, sind ziemlich viel irgendwo rumgelatscht, haben den stadtvulkan besichtigt und sonst im downtowncenter wlan gesuchtet haha. Nachdem alles gemacht war sollte es dann dienstag für mich eig auf eine farm gehen um 12pm. Da ich aber aus unerklärlichen gründen dachte das wäre 12h nachts verpasst ich meinen bus um gute 12 std -.- nja kopf hoch dann eben den bus am nächsten tag nochmal gebucht...man hat ja das geld ;D auf dem weg nach taupo simste ich mit meiner etwas bizarren farmfrau, die dann aber plötzlich nicht mehr antwortete und nur schrieb: "confused with cell nos?" Ehhh was bitte?? Panik weil dann nichts mehr kam. Nja aber als ich dann da war rief ich sie an und sie war irgendwie mega sauer wieso weiß ich nicht!! Hat mich dann aber doch abgeholt und sofort mit zu einem konzert geschleppt. Ookay das war ganz cool, aber weder die frau(elaina) noch die tochter(treena) redeten mit mir...Am nächsten tag waren dann doch alles ganz nett und ich durfte rasen mähen, 4 std chillen und dann noch als Highlight die lämmchen füttern. Der heutige tag gestaltete sich dann etwas stressiger weil ich ein riesiges beet von super viel gras befreien durfte..uff. Jetzt reden die leute doch mit mir aber ich weiß nie so genau worüber haha. Einfach immer schön yes sagen und lächeln ;) Mal gucken wo ich dann nächste woche lande.
Bis bald!

Ohne Titel (1381696989)

Sonntag, 13.10.2013
20131014-094300.jpg

Ohne Titel (1381697062)

Sonntag, 13.10.2013
20131014-094414.jpg

Ein paar bilder vom schönen nz :)

Sonntag, 13.10.2013


20131014-094544.jpg

20131014-094557.jpg

20131014-094615.jpg

20131014-094635.jpg

20131014-094713.jpg

20131014-094729.jpg

Die reise geht weiter..

Montag, 21.10.2013
huhu hier bin ich wieder :)
Etwas im Verzug weil es kaum wlan gibt -.-
Erstmal nochmal für alle die das Business hier noch nicht kennen was ich eigentlich die ganze zeit mache: Wwoofing=arbeiten (eigentlich ca 4 std am tag) für essen und Unterkunft. :D

Letzte Woche war ich auf einer minifarm im nirgendwo von 2 alten Herrschaften.
Unsere Lebensaufgabe auf dieser Farm war es eine kranke Kuh am leben zu erhalten, zu waschen und föhnen und 1x am tag umzudrehen -.-
Morgens durften wir dann zur abwechslung mal einen sack Grass pflücken. Sie hatten eigentlich 7 Pferde (weshalb ich da hinwollte!!) allerdings das Highlight was die Pferde anging war ein 30 minütiger Schrittausritt juhuuu -.-
Die ältere Dame entpuppte sich als suuuper anstrengend!! Sie hatte spaß dran den ganzen tag ihren Ehemann (?) David anzuschnauzen, der leider etwas schwerhörig war und deshalb ihre Konversationen auch etwas lauter...
Das beste Erlebnis war die autohorrorfahrt (wir wussten nicht so genau wohin) wo sie mind 10 mal den gleichen Satz sagte: daaavid thats bullshit, shut up. I know he do dirty deals!! You don't listen at me! He do dirty deals!! Omg es war so anstrengt das wir uns die ohren zugehalten haben..
Einglück war noch eine andere deutsche namens jenny da, mit der ich mein leid teilen konnte :D
Schwarztee mit Milch ist mittlerweile hier zu meinem lieblings getränk geworden (hilft auch gegen hunger und langeweile ;) und Toast gab es morgens mittags abends in den verschiedensten Variationen ( honig käse/gebraten Marmelade tomate butter salz) ziemlich gesund...nicht!
Super war auch als eines Nachts um 23h der guten sally dann doch noch ein viel das wir die pferde im dunklen noch füttern müssen, also raus in die Kälte (egal das wir schon halb im Bett lagen)
Abends turnte sie aber generell auch noch um 12 rum (Wir waren vor ihr im Bett :O ) Und wenn sie mal nicht am rummeckern war dann war sie leidenschaftlich gerne am Telefon und klärte irgendwelche lebensnotwendigen dinge...
Das einzig beste war dann doch die beiden Süßen katzen und bobby,ein kleiner pinscher hund.
Leider war es auch nicht so prickelnd in unserem zimmer seine zeit zu verbringen, da sich auf 5 qm beschränkte und 2 betten und unsere rucksäcke grade so platz hatten :/
Abends wurde dann noch fernsehen geguckt wo man dann zur abwechslung auch mal was verstanden hat im gegensatz zu den konversationen mit den leuten hier

Ohne Titel (1382332346)

Montag, 21.10.2013
mein hoffnungsvoller Ausblick war die nächste Woche im hostel und hoffen das die nächste Farm besser wird haha soviel Pech kann man ja garnicht haben obwohl es auch mal ne Erfahrung war hier irgendwie im Busch zu leben

Eine woche dann im hostel war super lustig wie eine lange klassenfahrt, nur deutsche, und Ausflüge zu landschaften mit vulkanen und geysiren der hammer!
Jetzt bin ich auf einem riesigen gestüt in cambridge. Hier werden jeden tag mehrere stuten gedeckt und es geht eigentlich nur ums züchten! Aufjedenfall schonmal besser! Es geht aufwärts ;)
Bis bald


20131021-181035.jpg

20131021-181049.jpg

20131021-181103.jpg

20131021-181120.jpg

20131021-181143.jpg

Der Frühling ist da! :D

Samstag, 02.11.2013
Hallöchen alle zusammen :)
Die letzten 2 Wochen hier waren bisher die besten! Nach Cambridge ging es zurück nach Hamilton in ein hostel 2 tage und am nächsten tag mit 2 Mädels (natürlich deutsche, was sonst ;) zu den waitomo caves. Das sind super bekannte Tropfsteinhöhlen, wo tausende Glühwürmchen an der decke hängen. Echt schön. Nachdem dieser Punkt auf meiner liste für sehenswerte Sachen auch abgehakt war, ging es weiter nach te puke ans Meer! :D Hier bin ich auf einer kleinen aber echt coolen Farm gelandet. Wie sollte es auch anders sein, 2 deutsche waren auch wieder am Start haha. Sandra, meine host mum, war von Anfang an total begeistert von mir und meinen Fähigkeiten mit Pferden umzugehen, dass ich gleich mitgeschleppt wurde zu einem probereiten für ein neues Pferd. "You want to hop on?" Naa klar wollte ich das :D Es stellte sich dann aber heraus, das das Pferd ein paar problemchen hatte und ich es erstmal eine Woche probe reiten sollte um ihm die Fehler wieder auszutreiben. Das Pferd war nach einem mal reiten total super und entpuppte sich als mega geniales Springpferd!! Zwischendurch war ich mit Sandra bei einem Barbecue ihrer freunde, fischen mit ihrem lover um 6 uhr morgens und mit ihrem Sohn eine nacht feiern in der Stadt :D Eine lustige Fahrradtour mit der deutschen zum Beach gab es auch noch :) Gestern wurde mein lieblingspferd dann leider wieder abgeholt, aber Sandra war so von mir überzeugt das sie gleich ein neues problempferd angeschleppt hat, was ich noch die restlichen 3 tage für die echt unfähige Besitzerin Korrektur reiten sollte. Das reiten und longieren der jungpferde war so ziemlich mein einziger Job hier, also ziemlich entspannt!! :D Meinen gewünschten strandausritt haben wir dann auch noch gemacht und die Woche war perfekt. Morgen geht es wieder weiter nach gisborne...hoffentlich wird die Farm dort genauso cool! Bis bald. Grüße aus dem frühlingshaften Neuseeland ;)

20131103-105958.jpg

20131103-110008.jpg

20131103-110021.jpg

20131103-110035.jpg

20131103-110050.jpg

20131103-110107.jpg

20131103-110158.jpg

20131103-110221.jpg

20131103-110233.jpg

20131103-110245.jpg

20131103-110306.jpg

20131103-110320.jpg

20131103-110330.jpg

20131103-110450.jpg